Diabetes und Auge - Prävention und Aufklärung

BVA Augen DB 77 web600

Jedes Jahr findet am 14. November der Welt-Diabetes-Tag statt


Dieser Aktionstag wurde als Reaktion auf die steigende Zahl von Diabetes-Erkrankungen erstmals 1991 ausgerufen, um auf die große Gefahr für die Gesundheit der Weltbevölkerung durch die Stoffwechselstörung hinzuweisen. Das Datum soll ebenso an den Geburtstag des  Entdeckers des Insulins Frederick G. Banting erinnern. Millionen von Menschen mit Diabetes  verdanken diesem Durchbruch in der Medizin ihr Leben. Die Internationale Diabetes Föderation (IDF) und die Deutsche-Diabetes-Union veranstalten jedes Jahr zahlreiche Aktionen, um den Diabetes stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen.

Der Begriff Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Stoffwechselkrankheiten, bei denen ein erhöhter Blutzuckerspiegel in Folge Insulinmangels entsteht. Dies führt im Verlauf der Erkrankung zu Gefäßschäden. Vor allem sind die kleinen Blutgefäße des Körpers in den Organen (Nieren, Nerven, Herz, Kreislaufsystem) betroffen.

Auch die Netzhaut des Auges weist diese Veränderungen auf. Tückisch ist dabei die Symptomarmut in den Anfangsstadien der Erkrankung. Daher müssen Frühzeichen rechtzeitig erkannt werden, um das Sehvermögen zu bewahren. Regelmäßige Kontrollen der Netzhaut sind für Diabetiker grundsätzlich mindestens ein Mal jährlich anzuraten.
Innovative Diagnostik diabetischer Netzhautveränderungen ermöglichen je nach Schweregrad unterschiedliche moderne Behandlungsmethoden. Neben der Lasertherapie kommt insbesondere die
Injektion von Medikamenten in den Glaskörper des betroffenen Auges zur Anwendung.

Hand in Hand mit Allgemeinmedizinern und Internisten erarbeiten Augenärzte für Patienten Strategien, die Erkrankung zu verstehen und die Versorgung zu verbessern, um Folgeerkrankungen verlangsamen und Spätkomplikationen zu verhindern.
Der Welt-Diabetes-Tag lenkt  Aufmerksamkeit und Bewusstsein auf die Symptome der Krankheit Diabetes und ermöglicht dadurch eine frühe Diagnose.

Erhalt der Sehkraft im Alter

spaltheisler web600

Lebensqualität im Focus - Ist das Auge gesund, freut sich der Mensch

Die demographische Entwicklung in Deutschland zeigt deutlich den Anstieg der Lebenserwartung, und die Senioren von heute haben einen wesentlich aktiveren Alltag als früher.
Natürlich nimmt  dadurch auch der Anspruch an die Lebensqualität  zu.  
Gutes Sehen bildet die Voraussetzung eines erfüllten Lebens im Alter.

Regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen beim Augenarzt sorgen für den Erhalt der Gesundheit des Auges, denn viele altersbedingte Augenerkrankungen können früh erkannt und gut behandelt werden bevor ein Schaden entsteht.
Die medizinischen Verbände raten zu mindestens jährlichen augenärztlichen Kontrollen ab dem 50. Lebensjahr.
Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Erkennung des grünen Stars und der altersabhängigen Makuladegeneration gelegt.
Beide Erkrankungen bleiben oft von dem Betroffenen lange unbemerkt. Treten Beschwerden auf, besteht bereits die Gefahr eines Sehverlustes.
Unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse des Patienten schaffen sinnvolle Vorsorge und moderne Diagnostik gute Voraussetzungen für gutes Sehen in der zweiten Lebenshälfte. Bei der Erkennung familiär gehäufter Erkrankungen profitieren auch die jüngeren Angehörigen von der Feststellung im Frühstadium.

Auf kostenlosen Informations-Abenden werden in unseren Praxis-Standorten Patienten, Angehörige und andere Interessierte über verschiedenste Themen der modernen Augenheilkunde aufgeklärt. Risiken bei bestimmten Grunderkrankungen und sinnvolle Prophylaxe bei familiär gehäuften Augenerkrankungen werden vermittelt.
Neueste Methoden in der Behandlung der altersabhängigen Makuladegeneration, des grünen Stars oder der Wunsch, ein Leben ohne Brille nach einer Staroperation zu führen, werden ausführlich erörtert.

Wissenschaftspreis

anne bullwinkel preis

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unsere Optometristin Anne Bullwinkel den Rupp+Hubrach-Preis für Augenoptik erhalten hat! Details | Fotos

Weltkongress operierender Augenärzte

Vom 3.-9.6.2010 findet der Weltkongress operierender Augenärzte in Berlin statt. Die Ärzte und sechs Mitarbeiter dieser Praxis  werden ihren Spezifikationen entsprechend umschichtig daran teilnehmen, um unseren Standard modernster Diagnostik und Therapie im Sinne der Patienten zu sichern. Der reguläre Praxisbetrieb wird in dieser Zeit aufrechterhalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok